Auszubildende, die an einem Laptop arbeitet
Auszubildende, die an einem Laptop arbeitet

Eine Stunde Instagram, 45 Minuten Spotify, 30 Minuten YouTube. 
Soviel Zeit verbringen Jugendliche täglich in den sozialen Netzwerken. 
Wo, wenn nicht da, können wir potentielle Bewerber über die Ausbildung bei ZWILLING am besten informieren?

Wir Azubis haben ein Projekt gestartet, um konkrete Azubi-Marketing Konzepte zu entwickeln. Ziel war es, Bewerber von uns und unserer Ausbildung zu begeistern. Dazu konnten wir eine Projektgruppe aus Schülern und Lehrern der Schule Villa Wewersbusch gewinnen. Und warum Schüler und wir Azubis? Wir wollten uns genau von den Menschen unterstützen lassen, die wir nachher auch ansprechen möchten. 

 

So teilten wir uns in drei Gruppen auf: 
Film/Bild, Musik/Ton und Blog/Schrift. 
Für die von euch, die gerne etwas Lesen und Informationen über das Thema Ausbildung bei ZWILLING suchen, entwickelten wir mithilfe eines Fotografen und einer Lehrerin einen Blog.

 

Wir führten Interviews mit Auszubildenden und ehemaligen Auszubildenden, welche wir anschließend verschriftlichten. Außerdem schrieben wir weitere Blogbeiträge über unsere Projekte und Erlebnisse aus der Ausbildung.
 
Wir erstellten außerdem einen Redaktions-Plan, um unsere Beiträge zeitlich planen zu können. Dieser beinhaltet, wann welcher Beitrag auf unseren Kanälen veröffentlicht wird. So können wir euch einen umfassenden Einblick in unsere Ausbildung geben. Was euch am meisten interessieren könnte, stand bei der Themenfrage im Vordergrund. Wie sind unsere Ausbilder? Gibt es einen Dresscode? Auf diese und viele weitere Fragen werdet ihr in unserem Blog eine Antwort finden.

 

Die Film-Gruppe drehte mithilfe einer YouTuberin mehrere kleine Videos, in denen sich einige Auszubildende vorstellten und kurz über die Ausbildung bei ZWILLING sprachen. Diese können dann später bei Instagram gezeigt werden. Zudem drehten sie einen ‚Mood-Film‘, in welchem die Vorzüge der Ausbildung aufgezeigt wurden. Ziel war es, nicht die Ausbildungsinhalte in den Vordergrund zu stellen, sondern die Vorteile von ZWILLING als potentieller Arbeitgeber. 
 
Das Team “Ton” entwickelte ein eigenes Soundlogo und produzierte einen professionellen Radiospot. Selbst die Musik und Hintergrundgeräusche wurden in unseren Werkstätten und mit der App “GarageBand” selbst erstellt. Ein Tonspezialist stand uns dabei mit seiner Erfahrung und seinem professionellen Equipment zur Seite.


Um keine News mehr zu verpassen, folge uns doch auf Instagram zwilling_azubi.

 

geschrieben von Alexandra (Auszubildende Industriekauffrau)

Die Zwilling Azubis!



Weitere Artikel


  • Zwischen Konzeptplänen und Dekorationsarbeiten


    Ich stehe nun nach drei Jahren kurz vor dem Ende meiner Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing. Heute blicke ich zurück auf eine aufregende Zeit, in der ich viel lernen konnte, persönlich gewachsen bin und viel reisen durfte.

  • Meine IHK-Prüfungsvorbereitungen


    Ist die Ausbildung schon vorbei?

     

    Die Zeit verging echt schnell, ich kann mich noch genau an mein erstes Vorstellungsgespräch bei ZWILLING erinnern. Damals hätte ich nie gedacht, dass die erste Hälfte meines dualen Studiums so schnell vorübergeht.

  • Mein Arbeitstag in der Finanzbuchhaltung


    Euch interessiert, wie mein Alltag als kaufmännischer ZWILLING Azubi aussieht?
    In diesem Blogbeitrag berichte ich euch von einem typischen Tag in der Finanzbuchhaltung.