lea
lea

Hallo, mein Name ist Lea und ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Ich habe im August letzten Jahres als erste Auszubildende meine Ausbildung im E-Commerce bei ZWILLING begonnen. Wenn ihr mehr über meinen Start als Kauffrau im E-Commerce erfahren wollt, dann lest weiter, es wird spannend!

Im August 2020 hat sie angefangen, meine Ausbildung bei ZWILLING! Eins kann ich euch sagen: Ich war sehr aufgeregt und habe mir zuvor viele Gedanken gemacht, aber das war alles umsonst. Jetzt, ein halbes Jahr später, kann ich euch berichten, dass meine Gedanken zuvor völlig umsonst gewesen sind.

 

In der ersten Woche meiner Ausbildung habe ich ebenfalls, wie die anderen Auszubildenden, an der EdnA-Woche teilgenommen. EdnA bedeutet bei uns die „Einführung der neuen Azubis“. In dieser Woche haben wir gemeinsam das Unternehmen und die Produkte kennengelernt. Die Woche hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich konnte mir einen großen Einblick über das Unternehmen verschaffen, in dem ich meine Ausbildung absolvieren darf. Ich war sehr stolz und aufgeregt zugleich. Ebenfalls gingen mir viele Fragen durch den Kopf. Werde ich den Anforderungen in so einem großen Unternehmen gerecht? Werde ich mich hier zurechtfinden und wie wird meine Ausbildung in den nächsten Wochen starten? Meine Fragen sind aber schnell verflogen. Dadurch, dass alle im Unternehmen sehr zuvorkommend sind und sich die „alten“ Azubis um uns in der EdnA-Woche gekümmert haben, konnte man schnell Gespräche aufbauen und seine Fragen stellen. Die Fragen, die mir zuvor noch durch den Kopf geschossen sind, wurden schnell beantwortet. Nach so einer kurzen Zeit hat man sich schon als Teil der ZWILLING-Familie gefühlt.

 

Dadurch, dass ich die erste Auszubildende im E-Commerce bei ZWILLING bin, gingen mir noch ganz spezifische Fragen durch den Kopf. Werde ich ebenfalls mehrere Abteilungen durchlaufen oder verbringe ich die ganze Ausbildungszeit in der gleichen Abteilung? Wenn ich die Abteilungen wechseln werde, in welche Abteilungen bekomme ich einen Einblick? Diese Frage kann ich ein halbes Jahr später natürlich beantworten. Ähnlich wie bei der Ausbildung zur Industriekauffrau durchläuft man auch während der Ausbildung im E-Commerce mehrere Abteilungen. Die ersten sieben Monate meiner Ausbildungszeit durfte ich in der Abteilung Sales Online arbeiten. Vor meinem allersten Arbeitstag in der ersten Abteilung meiner Ausbildung war ich natürlich aufgeregt. Wer ist das schon nicht? Aber nun kann ich euch berichten, dass ich mir keinen besseren Start hätte vorstellen können. In der Abteilung wurde ich sehr herzlich aufgenommen und ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Von Beginn an wurde ich in die wöchentlichen Meetings integriert, sodass ich schon zu allen wichtigen Terminen und Absprachen einen Einblick erwerben konnte. Neben der Artikelanlage und anderen administrativen Tätigkeiten habe ich ebenfalls dabei geholfen, dass Promotions auf dem deutschen Onlineshop umgesetzt wurden. Für mich persönlich war es eine der spannendsten Aufgaben, die ich während meiner Zeit im Sales Online Team absolvieren durfte. Ich fand es total beeindruckend, dass man seine Ergebnisse zum Start der Promotion direkt ansehen konnte. Es hat mich sehr stolz gemacht, an dieser Aufgabe mitzuarbeiten und mitentscheiden zu können. Neben den Wettbewerbsanalysen und der Analyse von Kennzahlen durfte ich gemeinsam mit einem weiteren Auszubildenden ein eigenes kleines Projekt durchführen. Wir haben die Transaktionsmails von ZWILLING analysiert. Von der Bestellbestätigung bis zur Versandbestätigung haben wir uns die Inhalte, die Sprache und den Aufbau angeschaut. Nicht nur von ZWILLING haben wir den gesamten Bestellablauf analysiert, sondern ebenfalls bei anderen Unternehmen. Dadurch konnten wir feststellen wo die Stärken und Schwächen von ZWILLING liegen. Nach erfolgreicher Analyse haben wir dann gemeinsamen Learnings und Verbesserungsvorschläge formuliert, die wir dann anschließend den verantwortlichen Personen in der Abteilung präsentiert haben. Uns hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht, da wir selber entscheiden durften und freie Hand darüber hatten, wie wir das Projekt umsetzen möchten.

 

Im März habe ich dann zum ersten Mal meine Abteilung gewechselt und befinde mich nun im Innovationmanagement für unsere neue Serie Fresh & Save, die letztes Jahr gleichzeitig mit meinem Start bei ZWILLING auf den Markt gebracht wurde. Auf die Zeit in der Abteilung bin ich sehr gespannt!

 

Auch in der Berufsschule, die natürlich ebenfalls zur Ausbildung im E-Commerce gehört, kann ich euch ebenfalls eine Menge berichten. Im ersten Schuljahr haben wir die Fächer Geschäftsprozesse im E-Commerce, Steuerung und Kontrolle und Wirtschafts- und Sozialprozesse. Auch Englisch und Fächer wie Sport oder Deutsch gehören zum Stundenplan dazu. In der Schule arbeiten wir zum größten Teil sehr projektbezogen. Zu Beginn wurden wir in Arbeitsgruppen sogenannten Shifts eingeteilt. In diesen Gruppen arbeiten wir gemeinsam an den Unterrichtsthemen. Für die Praxisaufgaben haben wir als Klasse eine eigene Fantasiefirma gegründet, die Sportzubehör verkauft. Die erstellte Firma ist die Grundlage für all unsere Projekte. Ein Schulprojekt hat mir total viel Spaß gemacht. Gemeinsam mit einer Mitschülerin haben wir eine App für unsere Sportfirma entwickelt und selbst erstellt. Dort haben wir ein eigenes Logo designt, Kategorien eingepflegt, Produkte angelegt und auch das Layout der gesamten App kundenorientiert definiert. Das Projekt fiel unter dem Oberbegriff der Usability/Benutzerfreundlichkeit. Eventuell einseitige Themen aus dem Schulalltag werden spannend und aktiv gestaltet. Auch im Fach Englisch haben wir in unserer Gruppe ein Projekt erarbeitet. Mit unserer Partnerschule in den Niederlanden haben wir einen „E-Commerce Tag“ ins Leben gerufen. In dem Projekt durften wir uns kreativ ausleben und frei gestalten und hatten nur wenige Richtlinien an die wir uns halten mussten. Wir haben das Projekt mit einem Video über den Bildungsgang E-Commerce ausgestaltet. Die Planungs- und Umsetzungsphasen im Team haben sehr viel Spaß gemacht, da es sich total vom theoretischen Schulalltag unterschieden hat und jeder seine Stärken in das Projekt mit einfließen lassen konnte.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen, aber spannenden Einblick von meinem Start als Kauffrau im E-Commerce bei ZWILLING geben. Wie ihr sehen könnt, hätte für mich der Start der Ausbildung als Kauffrau im E-Commerce nicht besser laufen können!

 

Habt ihr noch Fragen oder interessiert Ihr euch für die Ausbildung als Kauffrau/-mann im E-Commerce bei ZWILLING? Wenn ja, dann habe ich für euch noch ein paar Q&A’s für euch rausgesucht:

  • Die Ausbildungszeit zur/zum Kauffrau/-mann im E-Commerce beträgt 3 Jahre.

    • Du hast die Schule mit mindestens einer guten Fachhochschulreife abgeschlossen
    • Du bringst ein gutes mathematisches und sprachliches Verständnis sowie Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen mit
    • Du zeigst großes Interesse an Online Vertriebskanälen und –Strategien
    • Als Teamplayer hast du Freude am Umgang und der Arbeit mit Menschen
    • Du bist verantwortungsbewusst, kannst dich gut konzentrieren und arbeitest selbstständig und sorgfältig
    • Die gängigen MS-Office Programme am PC beherrscht du sicher
    • Du bist nicht nur gut in Deutsch, sondern auch in Englisch und idealerweise auch in einer weiteren Fremdsprache
    • Ein gutes Organisationstalent, analytisches Denkvermögen, Kreativität und Offenheit für neue Herausforderungen runden Dein Profil ab
    • Wie Online Vertriebskanäle ausgewählt und eingesetzt werden, sowie die Weiterentwicklung von Dienstleistungs – und Warensortimenten
    • Das Aufbauen und Pflegen von Online-Shops (Sortimentsgestaltung, Produktbeschaffung, Content-Promotion- und Preisgestaltung)
    • Die Durchführung sowie Vorbereitung von Maßnahmen des Onlinemarketings.
    • Die Zielgruppen- und Trend Analyse sowie die Erstellung von Werbeanzeigen im Rahmen von Performance Marketing gehören ebenfalls zu Deinem Aufgabenbereich
    • Du entwickelst E-Commerce Prozesse B2C und B2B (z.B. Logistik-, Payment- Serviceprozesse)
    • Die Erstellung einer Online-Marketing Strategie sowie die Analyse von Kennzahlen (KPI)
  • Wenn du dich für eine Ausbildung bei ZWILLING als Kauffrau/-mann im E-Commerce interessierst, dann kannst du unter der folgenden Seite nachschauen, ob für das neue Ausbildungsjahr noch Auszubildende gesucht werden.
     

    https://careers.zwilling.com/bewerbung/stellenanzeigen

Geschrieben von Lea (Kauffrau im E-Commerce)


Weitere Artikel


  • Mein Tag in der Logistikinstandhaltung


    Hallo, mein Name ist Jan und ich bin Auszubildender zum Mechatroniker im 3. Ausbildungsjahr bei ZWILLING. Momentan bin ich in der Logistikinstandhaltung eingesetzt und werde euch heute einen Einblick in meinen Tag geben.

  • Heute Ausbildungsstart, Morgen Abschlussprüfung


    Im Herbst 2019 begann mein duales Studium mit der Einführungswoche bei ZWILLING – und jetzt? Jetzt schreibe ich nächsten Monat meine Abschlussprüfung zum Industriekaufmann bei der IHK, keine zwei Jahre später.

  • Eine Reise ins Innovation-Management


    Hi, mein Name ist Joshua und ich absolviere mein Duales Studium bei ZWILLING. In diesem Blog-Beitrag möchte ich euch auf eine kleine Reise durch meine erste Abteilung, meinen Alltag im Büro sowie meine dazugehörigen Aufgabenbereiche mitnehmen. Herzlich Willkommen im Innovation-Management!